Mediothek

Schullandheimaufenthalt der Klasse 7a und 7b in Freiburg

17.7.-21.7 2017

betreuende Lehrkräfte: Herr Krüger, Frau Pfeifer – Frau Maier-Haag, Herr Hilscher

Der Schullandheimaufenthalt gehört bei allen Schülerinnen und Schülern zu den erlebnisreichsten und spannendsten Tagen während der Schulzeit. So erwarteten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7b voll Aufregung die Tage bis zur Abfahrt. Endlich war es so weit. Am Montag legten wir dann beim Vogtsbauernhof in Gutach unseren ersten Stopp ein. Die  sehr informative und anschauliche Führung zeigte uns das Leben, Wohnen und Arbeiten der Menschen in den letzten Jahrhunderten auf. Die Jugendherberge in Freiburg, direkt  an der Dreisam gelegen war die ideale Unterkunft für die beiden Klassen. Weitere Höhepunkte unseres Aufenthalts waren die historische Stadtführung in Freiburg mit gruseligen und schaurigen Episoden über die Vergangenheit der Stadt  sowie  Personen der Stadtgeschichte. Bei strahlendem Sonnenschein konnten wir den Mundenhof mit Haustieren aus aller Welt besuchen. Zwar empfanden einige Schülerinnen und Schüler das Wandern in der Wutachschlucht am folgenden Tag als sehr anstrengend, doch die Kühle der Schlucht und das Baden in der kühlen Wutach weckte  die ermüdeten Jugendlichen wieder auf. Natürlich gehörte der Besuch im Europapark zu den absoluten Highlights. Sehr zufrieden und erfüllt traten wir am Freitag die Heimreise an. Für uns alle waren es erlebnisreiche und wunderbare Tage, da wir die beiden Klassen als ausgesprochen harmonisch erlebten.

Wir bedanken uns bei dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung.

(Susanne Maier-Haag)