Sport an der Schule

Sport an der Schule

Das Sportprofil der JRS bietet seinen Schülerinnen und Schülern in den Jahrgangsstufen 6--9 im Fach Sport ein intensives sportliches Angebot.

 

 2012-04 Fruehlingslauf 003 web 2011-07 Reiten 03 web Voltigieren 2012-01 Baseballset 03 web 2012-01 Sportklassenschullandheim 002 web

Schullandheim 9c (15.-24.07.2022)

betreuender Lehrer: Thomas Spengler

Die Sportklasse 9c hat dieses Schuljahr zum ersten Mal das SurfSchullandheim an der Atlantikküste vom 15.07.2002 bis zum 24.07.2022 in Frankreich in Girons Plage getestet. Ein Sportschullandheim, welches so an der JRS noch nicht stattgefunden hat und somit für alle Beteiligten eine Prämiere war.

Gestartet wurde am 15.07.2022 am frühen Nachmittag in Herrenberg. Mit dem Surfshuttle fuhren wir in 16 Stunden gemeinsam mit einer andern Klasse aus Tübingen über Nacht bis an die Atlantikküste nach Girons Plage. Etwas gerädert kamen wir am Samstagvormittag im Surfcamp an und bezogen nach einem leckeren Frühstück und einem ersten Sprung ins kühle Nass unsere Zelte.

Untergebracht waren wir während der Woche in 4er-Zelten, direkt hinter der Sanddüne und dem Atlantik.

Am Sonntag ging es zum ersten Mal mit dem Surfkurs in Kleingruppen los. Jedes 7er-Team bekam einen eigenen Surflehrer und Material über die Woche hinweg. Neben einer kleinen Theorieeinheit zu den Gezeiten, dem Meer sowie natürlich dem Surfen ging es dann recht schnell das erste mal aufs/ins Wasser.

Trotz eines nicht ganz einfachen Sports machten die Gruppen recht schnell Fortschritte - und das bei über 40 Grad! Vor und nach dem Surfen bot das Camp ebenfalls eine Vielzahl von Aktivitäten. So wurde mit Hingabe Beachvolleyball, Beachsocccer, Tischtennis, usw. im Camp gespielt oder das Meer sowie der zugehörige Pool zum Abkühlen aufgesucht.

Am Mittwoch fand ein Tagesausflug nach Bordeaux mit Stadtführung statt.

Schweren Herzens aber auch ziemlich erschöpft ging es dann am Samstagabend wieder mit dem Shuttle Richtung Heimat. Nach erneuten 16 Stunden Fahrt kamen wir am Sonntagmorgen wohlbehalten wieder in Herrenberg an.

Einen großen Dank gebührt an dieser Stelle unserem Förderverein, der maßgeblich daran beteiligt war, dieses außergewöhnliche Unterfangen zu ermöglichen!.

(Thomas Spengler)

 

Schullandheim Ötztal 2022 8c

betreuender Lehrer: Sebastian GLeffe

JUHU...........

endlich wieder ein Schullandheim nach so langer Abstinenz. Montags ging es mit der Firma Maurer in Richtung Ötz. Vor Ort wurden wir herzlich empfangen und konnten sogleich die Zimmer beziehen. Am selben Tag ging es zum Pieburger See und zur Wellerbrücke. Das Wildwasser der Ötz machte Lust auf mehr und am folgenden Tag ging es für uns zum Rafting. Die weiteren Tage waren ebenso spektakulär. Canyoning und Hochseilgarten standen auf dem Programm. Die Kinder mussten ihren ganzen Mut zusammennehmen um den 7m hohen Sprung in eine der vielen Gumpen zu machen. Ein weiteres Highlight war eine 3m lange Steinrutsche mit anschließendem 4m freien Fall. Die Wassertemperatur von 6 Grad sorgte für eine ordentliche Abkühlung.

Die Area 47 durfte natürlich auch nicht fehlen. Rückblickend war es ein seeeeeehhhhrrrrrr gelungenes Schullandheim und ein schöner Abschluss von Klasse 8c.

Vielen Dank gilt unserem Förderverein, der uns mit einer finanziellen Unterstützung so manches ermöglicht hat!

Bis zum nächsten Mal ....

(Sebastian Gleffe)

T-Shirts und Schullandheim 5c

betreuender Lehrerin: Tanita Boborzi

T- Shirts:

Die JRS Sportklassen bedanken sich auch in diesem Jahr wieder herzlich beim Förderverein für die Unterstützung bei der Anschaffung der Sportklassen T-Shirts. Die Shirts sind immer ein toller Hinschauer und gerade bei den Läufen ist es ein schönes Erkennungsmerkmal der Sportklassen. Auch im Sportunterricht werden sie immer gerne getragen.

Schullandheim:

Die Sportklasse 5c bedankt sich ganz herzlich für die Unterstützung des Fördervereins für das diesjährige Schullandheim. Für die Klassen 5c und 6c ging es nach Sigmaringen. Das Programm reicht vom Hochseilgarten, über Team-Events, eine Kanutour bis zum gemeinsamen Grillen. Es war sehr schön nach der längeren Pause wieder ein gemeinsames, sportliches Schullandheim erleben zu dürfen.

(Tanita Boborzi)

 

Stand Up Paddeln 7c

betreuender Lehrer: Sebastian Gleffe

Am 02.07.2021 war es endlich soweit. Nach langer sportlicher Abstinenz durften wir wieder etwas als Klasse unternehmen. Wir entschieden nach Tübingen zum Stand Up Paddeln zu fahren. Am Morgen des 02.07. fuhren wir mit den Fahrrädern von Herrenberg nach Tübingen. Als wir bei Neckar SUP ankamen, bekamen wir von Simon eine kurze Einweisung und dann ging es bei reichlich Strömung ab auf den Neckar. Einige gingen unfreiwillig baden. Wir paddelten einmal um die Neckarinsel und nach ca. 1,5 Stunden Tübingen fuhren wir mit den Rädern zurück nach Herrenberg.

Es war ein wunderschöner Tag!!!

Vielen Dank an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung. Die Klasse 7c!.

(Sebastian Gleffe)

Bericht Schneesportschullandheim 2020 in Südtirol

betreuende Lehrkräfte: Tanita Boborzi und Ellen Bok

Die Klassen 5c und 6c waren auch dieses Jahr wieder gemeinsam im Ski Schullandheim. Wie im letzten Jahr ging es für uns im Januar nach Südtirol ins Ahrntal. Die 6er haben sich auf dem Board ausgetobt und die 5er auf den Skiern. Schon nach wenigen Tagen waren große Fortschritte zu beobachten, die Schülerinnen und Schüler können stolz auf ihre Erfolge sein.

Kulinarisch sind wieder alle voll auf ihre Kosten gekommen und auch sonst war die Betreuung durch unsere Gastwirtin wieder sehr fürsorglich. Lediglich ein paar Grad wärmer und etwas mehr Sonnenschein hatten uns die Woche noch versüßen können.

Herzlichen Dank auch noch für die Unterstützung des Fördervereins und an alle Betreuungspersonen.

(Tanita Boborzi)

Bundesjugendspiele der Jerg- Ratgeb- Realschule Herrenberg

betreuender Lehrer: Dominik Haug

Die diesjährigen Bundesjugendspiele der Jerg- Ratgeb- Realschule Herrenberg fanden am 29.05.2019 im Volksbank- Stadion statt. Rund 600 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 traten in unterschiedlichen Disziplinen wie Weitsprung, Sprint, Weitwurf oder Kugelstoßen bei bewölktem Himmel und somit idealem Wetter für sportliche Höchstleistungen gegeneinander an.

Nach den klassischen Pflichtdisziplinen für alle Schülerinnen und Schüler fieberten die Klassen einem ersten Höhepunkt der Spiele entgegen. Klassen- bzw. Stufenweise standen Mädchen und Jungen getrennt in den Startlöchern für den 800m (Mädchen) bzw. 1000m- Läufe (Jungen).

Der Höhepunkt um kurz vor 13 Uhr war der Staffellauf 4x100m bestehend aus sechs Teams. Die fünf Schülerteams waren gemixte Mannschaften aus allen Stufen. Das sechste Team bestand aus Lehrerinnen und Lehrern der JRS.

Wir danken dem Förderverein für seine Unterstützung zu unseren diesjährigen Bundesjugendspielen ganz herzlich. 

(Dominik Haug)

betreuende Lehrkräfte: Tanita Boborzi und Ellen Bok

Die Klassen 5c und 6c sind vom 26.01 bis zum 1.02.19 ins Schneesportschullandheim gefahren. Dieses Jahr ging es für uns nach St. Jakob in Südtirol. Wir sind in einer großartigen Hütte untergekommen, in welcher wir von einer sehr herzlichen Gastgeberin jeden Tag kulinarisch verwöhnt wurden. Die 5er haben sich im Skifahren erprobt und die 6er auf dem Board. Die Schülerinnen und Schüler, welche bereits Kenntnisse im Schneesport mitgebracht haben, konnten ihre Fertigkeiten in dieser Woche vertiefen. Das Skigebiet Klausberg hat durch anfängerfreundliche Hänge, übersichtliche Gesamtgröße und super Service von sich überzeugt. Dank der Hilfe des Fördervereins konnten wir unser Lehrerteam um einen Snowboardlehrer erweitern, so dass Gruppengrößen entstehen konnten, die sich zum Üben eignen. Ein herzliches Dankeschön nochmal hierfür.

Es war eine rundum gelungene Woche, in der wir alle viel Spaß hatten und einiges dazu gelernt haben.

(Ellen Bok + Tanita Boborzi)

betreuende Lehrerin: Tanita Boborzi

Im Schuljahr 2017/2018 hat die Sportklasse 5c der Jerg-Ratgeb Realschule an einer Kooperation mit dem Sportverein TSV Kuppingen teilgenommen. Jeden Montag haben sich verschiedene Übungsleiter des Sportvereins mit den Kindern getroffen und ihre Abteilung präsentiert. Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit Sportarten wie Fußball, Badminton, Tennis und Rope Skipping auseinandergesetzt. Die Sportarten haben jeweils blockweise über mehrere Wochen stattgefunden. Durch diese Kooperation soll eine bessere Verknüpfung zwischen Schule und Verein stattfinden. Die Kinder machen sich mit Sportarten vertraut, lernen die Übungsleiter kennen und wer mag kann dann im nächsten Jahr direkt mit der Sportart seiner Wahl im Verein einsteigen.

(Tanita Boborzi)