Mediothek

Mediothek

Seit der Eröffnung im November 2008 ist die Mediothek zu einem zentralen Lernort der Jerg-Ratgeb-Realschule in Herrenberg geworden. Die Mediothek bietet auf 120 m2 Grundfläche:

- über 4000 Medien (dies sind Bücher, Hörbücher, CDs, DVDs, Zeitschriften, Tageszeitungen)

- 6 Internet-Recherchearbeitsplätze

- Bestuhlung + Möblierung für Projektarbeitsgruppen bis 30 Personen

- tägliche Öffnungszeiten, die praktisch den gesamten Schulalltag abdecken

- professionelle Betreuung durch zwei Facharbeitskräfte

Die Mediothek versteht sich als Partnerin sowohl der Schüler als auch der Lehrkräfte und fördert das außerunterichtliche selbständige Arbeiten. Die Mediothek ist ein wichtiger Schritt zu einer Schulkultur, die Schülerinnen und Schülern nachhaltig Hilfe beim Lernen anbietet. Die Mediothek wird finanziert vom Förderverein der JRS.

 

 

Buch des Monats Mai 2022

Für alle, die Abenteuergeschichten mögen.

Vor einem Supermarkt, am Anfang der Herbstferien, treffen sechs Kinder zufällig aufeinander: Katja, die sich mit ihren Vätern gestritten hat. Polina, die nur eben Backpulver kaufen wollte, Fridi, Mustafa und Zeck sowie Jennifer mit Rehpinscher Püppi und der Asche ihres Opas in einer Plastiktüte. Als Mustafa einen Rocker auf dem Parkplatz reinlegt, müssen die Kinder schnellstens abhauen. Ohne Handys und fast ohne Geld.

Aber mit einer wichtigen Mission: Jennifers Opa soll seine letzte Ruhe in Kolomoro finden. Nur, wie kommt man an einen Ort, wenn man keine Ahnung hat, wo er liegt?

Wenn ihr wissen wollt, wie es weitergeht, kommt vorbei in der Mediothek!

(Jutta Sailer)

Buch des Monats April 2022

Hallo an alle Fans von „Die Schule der magischen Tiere“!

Die Klasse von Miss Cornfield startet diesmal ein ganz besonderes Abenteuer:

Die magischen Tiere eröffnen eine Kochschule und verraten euch die Lieblingsrezepte von Rabbat, Tingo & Co., ihr könnt Henris Schlemmerschnitzel, Mette-Majas Zimtschnecken oder Ricks Fischstäbchen selber zubereiten!

Die magischen Tiere kennen viele Kniffe rund um das Thema Kochen. Mit vielen extra Hinweisen erklären sie euch, wie ihr super Leckereien in der Küche zaubern könnt - auch ohne die Hilfe der Eltern. Und zu allen Rezepten gibt's geheime Infos von den Tieren, entsprechend ihrer Fähigkeiten.

So ist zum Beispiel die Schildkröte Henrietta für Life-Hacks zuständig - denn schließlich hat sie mit 200 Jahren allmählich alle Tricks drauf.

Habt ihr Appetit bekommen? Dann schnell in die Mediothek
kommen, das Buch ausleihen und loskochen!

(Jutta Sailer)

Buch des Monats März 2022

Hallo an alle, die gerade nicht wissen, was sie lesen sollen.

Tipp aus der Mediothek:

Warmherzig, witzig, wunderbar!

Einmal mit dem Rad rund ums Ijsselmeer. 360 Kilometer an einem Tag und in einer Nacht. Eine verrückte Idee, aber Atlanta ist wild dazu entschlossen. Was soll man auch sonst tun, wenn der nächste Tag schreckliche Untersuchungsergebnisse bringen kann. Ärgerlich nur, dass sie gleich am Anfang mit Finley zusammenstößt, der auch vor irgendetwas wegläuft. Oder ist das doch eher ein Glück? Jedenfalls fahren sie nun gemeinsam weiter, ausgerüstet mit Wasserflaschen, zwölf Käsebroten und Haifischzähnen. Denn dem Schicksal begegnet man am besten nicht unbewaffnet.

Kommt vorbei und stöbert in Ruhe in den Regalen!

(Jutta Sailer)

Buch des Monats Februar 2022

Hallo an alle 5. und 6. Klassen!

Ihr sucht ein Buch zum Thema Freundschaft, das allen Mut macht, die von anderen ausgegrenzt werden?

Dann lest unbedingt weiter!

„Oh Mann! Leo würde so gerne beim Vorlesewettbewerb das Skateboard seiner Träume gewinnen! Und danach die Skatermeisterschaft. Vom Preisgeld könnte er endlich den größten Wunsch seiner allerbesten Freundin Lucy erfüllen. Guter Plan, nur ist Leo leider der schlechteste Leser von ganz Köln-Chorweiler. Aber zum Glück weiß Lucy immer eine Lösung! Bis zum Wettbewerb müssen jedoch auch noch einige andere Abenteuer bestanden werden - zusammen mit Hund Blumenkohl, reichlich schrägen Nachbarn aus Leo und Lucys Hochhaus und dem komischen Cornelius aus dem Horror-Weg. Das schwarze Loch unter dem Aufzug und jede Menge vermisster Hunde sind da nur der Anfang. Und am Ende hat Leo vielleicht sogar zwei allerbeste Freunde.“

„Leo & Lucy- Die Sache mit dem dritten L“ von Rebecca Elbs steht in der Mediothek und wartet, neben vielen anderen tollen Bücher, darauf, von euch ausgeliehen zu werden.

An dieser Stelle bedanken wir uns beim Förderverein der JRS, der es uns ermöglicht, regelmäßig neue und spannende Medien zu beschaffen.

(Jutta Sailer)

Die Mediothek hat ein tolles Geschenk für euch alle.

Wir konnten für euch buchen:

„Tolles Buch“, die Buchempfehlungsshow von Tina Kemnitz

www.tollesbuch.de

Was ist das?

Die Show macht Kinder und Jugendliche auf Bücher neugierig --- zeigt Erwachsenen, wie man Kinder und Jugendliche auf Bücher neugierig machen kann.

Tina Kemnitz war vor zwei Jahren bei uns im Musiksaal zu Gast und hat mit ihrer Buchempfehlungsshow alle 6. Klassen begeistert und zum Lesen animiert.  Die Nachfrage der vorgestellten Bücher war in der Mediothek immens.

Leider konnten im letzten Schuljahr keine Veranstaltungen für die Klassen stattfinden.

Nun hat Tina Kemnitz ein digitales Angebot entwickelt, das wir für euch gebucht haben.

Tolle Bücher werden vorgestellt für Klassenstufe 5/6 oder 7/8 oder 9/10.

Jeder, der das Passwort hat, kann das Video starten. Die Show dauert 30 Minuten.

Unser Passwort für die Schule lautet: RATGEB. Gerne könnt ihr es auch mit eurer Familie oder mit Freunden daheim schauen.

Das Angebot „Tolles Buch“ ist auch beim „Nationalpakt Lesen“ als besonderes Lesepädagogisches Angebot vorgestellt worden.

Die vorgestellten Bücher können in der Mediothek ausgeliehen werden, man kann sich sein Lieblingsbuch schenken lassen oder es ist mal wieder ein Anreiz in die Bibliothek zu gehen.

Egal wie: Hauptsache Lesen, Lesen, Lesen.
Wir sind gespannt auf eure Resonanz und wünschen euch viel Freude beim „Kieken“, wie Tina Kemnitz, die aus Berlin kommt, sagen würde.

(Euer Team in der Mediothek, Bärbel Kranert, Jutta Sailer und Stephanie Fritsche)

Fit und Fair mit Buch und Ball

Leseprojekt für Jungs  der 5. Klassen

in der Mediothek

betreut durch: Bärbel Kranert, Jutta Sailer, Stephanie Fritsche, Sven Breuling

Die Jerg-Ratgeb-Realschule in Herrenberg ist in diesem Jahr ausgewählter Teilnehmer beim Projekt „Kicken und Lesen“ der Baden-Württemberg-Stiftung in Kooperation mit dem VfB Stuttgart, SC Freiburg, Stiftung Lesen. Das Projekt dient der Leseförderung von Jungs, in Verbindung mit Fußball und Bewegung. Insgesamt gibt es in ganz Baden-Württemberg nur 12 Institutionen, die ausgewählt wurden. Wir sind dabei. Nähere Informationen zum Projekt finden Sie unter https://www.bwstiftung.de/kickenundlesen/. Im sportlichen Bereich wird das Team außerdem von den beiden Schülersportmentoren der JRS, Christian und Klara, zuverlässig unterstützt.

Fit und Fair mit Buch und Ball, so lautet unser Motto, mit dem wir die Jury überzeugt haben.

In einer AG des Ganztagesangebots bietet die Mediothek insgesamt 20 Jungs der Klassenstufe 5 die Möglichkeit, ihre Lesekompetenz in Verbindung mit Fußball und Bewegung zu verbessern, ein neuer Ansatz.

In der Schul-Mediothek, vom Förderverein der JRS finanziert, gibt es spannende Bücher, Zeitschriften, Kinderzeitung und iPads, mit denen das Textverständnis geübt wird. Wir möchten auch gezielt digitale Angebote einsetzen, um über dieses Medium einen anderen Zugang zum Lesen zu gewinnen.

Besonders am Herzen liegt uns, wie der Titel schon sagt, das Thema „Fairer Umgang, Fairer Handel, Gesunde Ernährung“.

So werden die einzelnen Projekttage, jeweils freitags, immer mit einem gesunden Snack begonnen, um die Teilnehmer für ausgewogene Ernährung zu sensibilisieren. Danach geht es sofort in die Sporthalle, wo die Jungs mit den Schülersportmentoren und einem Sportlehrer kicken unter Einhalten der Fairnessregeln, Social Skills werden trainiert.

Gelesen wird in den Bewegungspausen auf Leseinseln (Sportmatten) unter Anleitung einer Deutschlehrerin. Hier werden besondere Lesetechniken geübt, wie z.B. Tandemlesen, auch stilles Lesen und Lesespiele kommen nicht zu kurz. Das Material dazu haben die beiden Mediotheksmitarbeiterinnen zusammengestellt, die Auswahl reicht von Sachbüchern, Zeitschriften,  und Jugendbüchern bis zu Witzebüchern und Comics.

Wir hoffen, dass wir uns gesund wiedersehen und mit neuem Elan das Projekt weiterführen können.

Wir danken dem Förderverein für die Unterstützung.

(Bärbel Kranert und Jutta Sailer)

Märchenveranstaltung für die 5. Klassenstufe

in der Mediothek

am 18. Februar 2020

betreut durch: Bärbel Kranert, Jutta Sailer

Inzwischen ist der Märchenerzähler Naceur Charles Aceval bereits zum fünften Mal zu Gast in der Jerg-Ratgeb-Realschule gewesen und er gehört sowie auch die Märchen zur Tradition bei uns in der Mediothek.

Charles Aceval ist ein weit gereister Erzähler, der durch Veranstaltungen in Tübingen und anderen Städten bekannt ist, bereits vor dem Europäischen Parlament gesprochen hat und auch in anderen Ländern viele Zuhörer in den Bann zieht.

Die fünfte Klassenstufe absolviert im Fach Deutsch eine Einheit zum Thema „Märchen“. Abgerundet wird dieses durch eine Märchenrallye „Märchen“ in der Mediothek, bei der es wie immer um Recherche geht, wie finde ich zielorientiert Informationen aus Medien.

Das Highlight ist die Veranstaltung mit dem Märchenerzähler, der uns die Geschichten voller Weisheit aus dem Maghreb erzählt. Er hat über 200 Geschichten in seinem Fundus, sodass es immer spannende neue Geschichten gibt, denen die über 130 Jugendlichen gebannt lauschen.

Die von ihm veröffentlichten Bücher und Hörbücher, die in der Mediothek zum Bestand gehören, wurden von den begeisterten Zuhörern sofort ausgeliehen nach dem Motto „Das Wort reist, und es findet immer sein Ziel".

Wir danken dem Förderverein für die Unterstützung.

(Bärbel Kranert und Jutta Sailer)

Autorin Maren Gottschalk

zu Gast in der Mediothek

für alle 10. Klassen

betreut durch: Bärbel Kranert, Jutta Sailer und Stephanie Fritsche

"Schluss. Jetzt werde ich etwas tun. Die      Lebensgeschichte der Sophie Scholl"

Maren Gottschalk zieht die Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen in ihren Bann. Sie spricht 90 Minuten über Sophie Scholl (1921 bis 1943) und erweckt so das Bild einer lebenslustigen, aber auch kritischen jungen Frau, die als Widerstandkämpferin und Mitglied der Weißen Rose zur Ikone wurde. Das auch durch Fotos verdeutlichte Porträt dieser sensiblen, klugen Frau erzählt von einer behüteten Kindheit und einer Jugend im "Dritten Reich". Sophie Scholl wurde in Forchtenberg im Hohenlohischen geboren, wo ihr Vater Bürgermeister war. Über Ludwigsburg kam die Familie nach Ulm, wo Sophie mit ihren vier Geschwistern eine behütete Kindheit und Jugend verbrachte.

Doch Maren Gottschalk wirft immer wieder Fragen auf, die die Zuhörer zum Nachdenken ermuntern. Wie wurde aus der begeisterten HJ-Führerin eine mutige Gegnerin des NS-Regimes? Warum sind manche Menschen zum Widerstand fähig und andere nicht? Ist es eine Frage der Erziehung, der Moral, der Intelligenz oder des Temperaments?  Warum haben viele Deutsche den Unrechtsstaat des NS-Regimes hingenommen? Was haben die überlebenden Familienmitglieder nach dem 2. Weltkrieg gemacht?

Es drängen sich viele Fragen auf, die bis in die heutige Zeit bedeutend sind. Wie hätte ich mich verhalten? Wie verhalte ich mich heute?

Maren Gottschalk ist auch Historikerin, so dass sie in ihren Büchern streng auf historisch belegte Fakten achtet. Sie arbeitet außerdem als WDR Journalistin und hat zahlreiche Biografien verfasst, die in der Mediothek auszuleihen sind.

Wir danken dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung.

(Bärbel Kranert und Jutta Sailer)