Schulprojekte
86 400 Sekunden als tägliches Geschenk
 
Herrenberg: Jerg-Ratgeb-Realschule verabschiedet die Zehntklässler mit abwechslungsreichem Festakt
 
von Melissa Stangl, Gäubote Herrenberg, 15.07.2019
 
betreuender Lehrer: Alexander Riegler
 

Die Sportklasse machte Trockenübungen mit Meerestieren                                 GB-Foto: Vecsey
 

Das Wetter war an diesem Abend bei weitem nicht so gut wie die Stimmung in der Sporthalle der Jerg-Ratgeb-Realschule in Herrenberg. Glückliche Gesichter, denen man die vorhergegangene Spannung nicht mehr ansieht, strömten gegen 22 Uhr hinaus in die Nacht, als der abwechslungsreich gestaltete Festakt gerade zu Ende gegangen war.

Der große schwarze Vorhang in der Mitte der Markweghalle in Herrenberg mit dem blau-gelb-roten Logo der Schule deutete bereits darauf hin, dass an diesem Abend etwas Besonderes passieren würde. Fünf gelbe Sterne, die die Buchstaben A bis E trugen, flankierten ihn und setzten den Rahmen für die festliche Kulisse. Die Abschlussfeier des Jahrgangs 18/19 der Jerg-Ratgeb-Realschule begann. Mit tosendem Applaus wurden die 127 Absolventen der Abschlussklasse 2019 von den anwesenden Gästen begrüßt, als sie zur Filmmusik von Indiana Jones über den roten Teppich zu ihren Stühlen liefen. „Diesen letzten Gang sollt ihr mit Stolz antreten", richtete Rektor Alexander Riegler seine Worte an die Schüler, „Ihr seid ein Jahrgang mit ganz großem Herzen, und ihr habt Spuren an dieser Schule hinterlassen.
Das werdet ihr auch draußen.

"Ihr seid ein Jahrgang mit ganz großem Herzen" Alexander Riegler

Anschließend wandte er sich an die Eltern der Schüler und würdigte deren Unterstützung und das in die Schule gesetzte große Vertrauen. Mit einem anhaltenden Applaus bedankten sich die - Schüler bei ihren Eltern. Der nächste Dank galt der erfolgreichen Arbeit der Klassenlehrer der Abgangsklassen, die gemeinsam mit ihren Schülern wieder einmal einen hervorragenden Abschluss erreicht hatten. Zum Schluss seiner Eröffnungsrede gab der Rektor der JRS den Schülern noch eine Zahl mit auf den Weg: 86 400. Ein Geschenk, das jeder täglich von  neuem erhält. 86 400 Sekunden hat jeder einzelne Tag. Mit dem Hinweis, mit diesem kostbarsten aller Geschenke sorgsam umzugehen und es gut zu nutzen, leitete er zum zweiten Teil des Abends über.

Untermalt vom eigenen Schulorchester der SieBand, präsentieren die fünf Abschlussklassen ihre Beiträge. Die Zuschauer freuten sich über das kreative und abwechslungsreiche Programm, das ihnen geboten wurde. Vier Klassen stellten sich in witzigen und visuell vielschichtig umgesetzten, selbst produzierten Filmen vor. Die Gäste erfreuten sich an den kleinen Anekdoten und den  Geschichten der Beiträge. Live eingesungen und mit Gitarrenbegleitung zeigte die Sportklasse mit einem Augenzwinkern und einem Strauß an bunten Kostümen Auszüge aus ihrem Repertoire.

Jede der einzelnen Darbietungen wurde mit einem langen Applaus belohnt. Zwischen diesen Beiträgen hatte das Festorganisationsteam die Reden der Elternvertreterin und der beiden Schülervertreter Johanna Kamann und Jeremy Arlt eingestreut. Mit Witz und Charme sorgten sie für kurzweilige Unterhaltung.

Der Höhepunkt des Abends, die Vergabe der Zeugnisse und Ehrungen, wurde geschickt in zwei Blöcke aufgeteilt. Im ersten Teil sammelten sich alle Schüler an ihren Klassensternen und empfingen dort von ihren Klassenlehrern die Zeugnisse. Zur Vergabe der Belobigungen und Preise im  zweiten Teil wurden die Schüler namentlich aufgerufen. Mit Freude verkündete Alexander Riegler die beachtliche Anzahl von 27 Belobigungen. Preise mit einem Notendurchschnitt von 1,9 und besser durften entgegennehmen: Charlotte Bauer, Robin Schmid, Nadine Henne, Lena Aüdig, Sina Schaitel, Floriane Gschwendtner, Nancy Stangl, Greta Lämmle, Marco Vranjes, Nadine Schäberle, Lara Braitmaier, Benjamin Merkt, Moritz Schwer, Chiara Krauß, Kevin Lauer und Sven Zimmer. Die drei Schulbesten waren Veit Lamers, Elin Yola Feil und Joelle Kegreiß. „Ihr habt allen Grund, happy zu sein", erklärt Riegler nach diesem feierlichen Akt, „daher bekommt jeder zur Musik von 'Happy' eine Rose der Anerkennung." Mit einer letzten Danksagung ui'id dem Lied „The Final Countdown" endete der Abend.

(Artikel erschienen am 15.07.2019 im Gäubote Herrenberg. Wir danken der Redaktion des Gäubote für die freundliche Genehmigung des Nachdrucks. Siehe auch www.gaeubote.de).