Mediothek

Mediothek

Seit der Eröffnung im November 2008 ist die Mediothek zu einem zentralen Lernort der Jerg-Ratgeb-Realschule in Herrenberg geworden. Die Mediothek bietet auf 120 m2 Grundfläche:

- über 4000 Medien (dies sind Bücher, Hörbücher, CDs, DVDs, Zeitschriften, Tageszeitungen)

- 6 Internet-Recherchearbeitsplätze

- Bestuhlung + Möblierung für Projektarbeitsgruppen bis 30 Personen

- tägliche Öffnungszeiten, die praktisch den gesamten Schulalltag abdecken

- professionelle Betreuung durch zwei Facharbeitskräfte

Die Mediothek versteht sich als Partnerin sowohl der Schüler als auch der Lehrkräfte und fördert das außerunterichtliche selbständige Arbeiten. Die Mediothek ist ein wichtiger Schritt zu einer Schulkultur, die Schülerinnen und Schülern nachhaltig Hilfe beim Lernen anbietet. Die Mediothek wird finanziert vom Förderverein der JRS.

 

 

Frühjahrs - Infos aus der Mediothek

Liebe Schülerinnen und Schüler!


Die Didacta ist vorbei und in der Mediothek füllen sich die Regale mit neuen Büchern. Frau Wiemann, Frau Sailer und Frau Timmermann haben reichlich Neues zum Arbeiten und Schmökern gefunden.

Die Serie der „Was ist was“-Büchern ist nahezu vollständig. Von „Indianer“ bis zu „Astronauten“, von „Windenergie“ bis zu „Alte Burgen“, hier  könnt ihr die unterschiedlichsten Themen finden.
Wie immer gilt: Wir helfen euch gerne weiter, wenn ihr Literatur zu einem bestimmten Thema sucht.

Daneben stehen wieder Sonderregale mit  Infos zu FÜK- und Prüfungsthemen für die 10er -Klassen bereit, sowie Sammlungen zu  Spezialthemen wie „Aids“, „Sterben“, „Alpen“ usw., die in einzelnen Klassen  /  Fächern gerade behandelt werden.

Für das Fach Musik sind CDs, DVDs sowie Themenhefte zu verschiedenen Bereichen angeschafft worden. Die Musiklehrer werden euch informieren.

Im Februar sind außerdem 2 weitere Tische und 8 Stühle eingetroffen, so dass jetzt die Klassen, die im Rahmen des Fachunterrichts zum Arbeiten in die Mediothek kommen, für alle Schüler einen Sitz- und Arbeitsplatz zur Verfügung haben (siehe nachfolgende Bilder).


Ein herzliches Dankeschön an den Förderverein der JRS für diese  zusätzliche Anschaffung!


Bitte vormerken: Ab Mai gibt es im Rahmen des Zeitschriften- Projekts wieder für einen Monat mehr als 30 verschiedene Zeitschriften zusätzlich zu unseren Abonnements.

Grund genug, mal wieder vorbeizuschauen?

Und wenn ihr lieber zu Hause schmökern wollt: Ihr könnt jede Menge neue  Romane, Sachbücher und Comics ausleihen.

Wir freuen uns auf euch.

Jutta Sailer
Friederike Timmermann

2011-03 Mediothek 001 web

2011-03 Mediothek 001 web

Es ist weihnachtlich in der Mediothek

 

 

2010-12 Mediothek Weihnachten 01 web

2010-12 Mediothek Weihnachten 02 web

2010-12 Mediothek Weihnachten 03 web

2010-12 Mediothek Weihnachten 04 web

Pünktlich zum Beginn des Schuljahrs 2009 / 2010 wurde unsere Schule vom Förderverein mit 68 Exemplaren  der neuesten Ausgabe des Rechtschreib-Dudens ausgestattet. Diese Anschaffung war dringend notwendig geworden, da die Schule zuletzt keine ausreichende Anzahl Wörterbücher mehr zur Verfügung hatte, um mit den Schülerinnen / Schüler im Rahmen des Methoden-Curriculums das Arbeiten mit einem Wörterbuch zu trainieren. Außerdem sollte den Klassen für Klassenarbeiten und Prüfungen aktuelle Nachschlagewerke  bereit gestellt werden.

Da sich die Schule momentan eine so große Anschaffung nicht leisten konnte, sind wir dem Förderverein sehr dankbar, dass er sich bereit erklärt hat, die Finanzierung zu übernehmen.

Vielen, vielen Dank! 

Nun hoffen und wünschen wir uns natürlich, dass unsere Schülerinnen und Schüler künftig immer weniger Probleme mit der Rechtschreibung haben werden.

 

Mit den besten Grüßen,

Fachschaft Deutsch der JRR

 

2009-09 Mediothek Duden web

 

…muss man nicht mehr machen. Die gibt es schon.

Täglich mehr als 40 Schüler, an manchen Tagen sogar mehr als 80 Schüler, haben in den letzten Wochen die Mediothek besucht.

„Eine tolle Resonanz“, so die Meinung von Friederike Timmermann, der betreuenden Bibliothekarin. „Allerdings bei mehr als 80 Schülern und Schülerinnen innerhalb von zwei Stunden waren immer 30 gleichzeitig am Schmökern, Informieren oder Spielen. Da kommt man dann fast an seine Grenzen, denn so riesig sind die Räumlichkeiten ja auch nicht.“

Und die Besuchermeinungen sind durchweg positiv: „Wir finden alles super“, so Athanasia und Hanna aus der 6c.

„Es wäre natürlich noch schöner, wenn es Internet gäbe“, so Christian aus der 6b und seine Freunde Thilo und Lars. „Sonst gefällt es uns aber total.“

Aber immerhin gibt es berechtigte Hoffnungen, dass in vier Wochen auch das Internet  technisch funktionieren sollte.

Selbst einzelne Lehrer verirren sich mittlerweile in die neuen Räumlichkeiten.

Außerdem gab es am vergangenen Mittwoch Besuch. Ein Gymnasium in Singen möchte eine eigene Bibliothek  einrichten und ist gerade in der Planungsphase. Aufgrund der interessanten Photos auf unserer Webseite ließen es sich die drei zuständigen Damen nicht nehmen, auf dem Weg zur EKZ in Reutlingen, bei uns hereinzuschauen und Anregungen und Tipps mitzunehmen.

Alles in allem also: ein gelungener Start und erfolgreiche erste Wochen.

(Frederike Timmermann)

 

Nachfolgend einige Zitate von Schülerinnen und Schülern :

"Dies ist das schönste Ambiente, das unsere Schule zu bieten hat."

"Mama, die Mediothek ist voll geil, da gibst sogar WENDY."

"Ich habe im ersten Buch gleich zwei Seiten für meine FÜK gefunden und bei Frau Timmermann kopiert, das ist echt gut."

"Aber das sind ja voll wenig Bücher, vor allem zum ausleihen."

"Komisch, dass man ausleihen kann so lange man will.
Weil so verdient die Schule ja nichts damit und die Schüler machen sich nicht viele Gedanken die Bücher zurück zu bringen."

"Auf das Guinnesbuch haben sich alle gleich gestürzt und die Zeitschriften."

 

Die Bildergalerie wird geladen. Es dauert einen kurzen Moment ....

Mediothek Eroeffnung 071 webMediothek Eroeffnung 003 web Mediothek Eroeffnung 006 web Mediothek Eroeffnung 007 web Mediothek Eroeffnung 010 web Mediothek Eroeffnung 013 web Mediothek Eroeffnung 015 web Mediothek Eroeffnung 017 web Mediothek Eroeffnung 018 web Mediothek Eroeffnung 022 web Mediothek Eroeffnung 030 web Mediothek Eroeffnung 035 web Mediothek Eroeffnung 036 web Mediothek Eroeffnung 037 web Mediothek Eroeffnung 038 web Mediothek Eroeffnung 039 web Mediothek Eroeffnung 040 web Mediothek Eroeffnung 045 web Mediothek Eroeffnung 047 web Mediothek Eroeffnung 048 web Mediothek Eroeffnung 049 web Mediothek Eroeffnung 050 web Mediothek Eroeffnung 055 web Mediothek Eroeffnung 058 web Mediothek Eroeffnung 059 web Mediothek Eroeffnung 060 web Mediothek Eroeffnung 061 web Mediothek Eroeffnung 064 web Mediothek Eroeffnung 065 web Mediothek Eroeffnung 067 web Mediothek Eroeffnung 070 web  Mediothek Eroeffnung 072 web Mediothek Eroeffnung 073 web Mediothek Eroeffnung 074 web Mediothek Eroeffnung 075 web Mediothek Eroeffnung 076 web Mediothek Eroeffnung 078 web Mediothek Eroeffnung 079 web Mediothek Eroeffnung 080 web Mediothek Eroeffnung 082 web Mediothek Eroeffnung 083 web Mediothek Eroeffnung 084 web Mediothek Eroeffnung 086 web Mediothek Eroeffnung 088 web Mediothek Eroeffnung 091 web Mediothek Eroeffnung 097 web Mediothek Eroeffnung 098 web Mediothek Eroeffnung 099 web Mediothek Eroeffnung 104 web Mediothek Eroeffnung 106 web Mediothek Eroeffnung 110 web Mediothek Eroeffnung 113 web

Jerg-Ratgeb-Realschule Herrenberg: Mediothek nach einem Jahr der Vorbereitung eingeweiht

Zum Schmökern und Recherchieren

von Sabine Haarer, Gäubote Herrenberg, 24.11.2008

„Wer lesen kann, ist besser dran." So klischeehaft dieser Satz auch daherkommen mag, er ist der Motor, der die „Mediothek" an der Jerg-Ratgeb-Realschule (JRS) in Herrenberg zum Laufen brachte. Nach einem Jahr Planung wurde der Medienraum am Samstagvormittag eingeweiht. In der nächsten Woche bekommen die Schüler ihre Benut­zerausweise und eine Einweisung, danach kann die Mediothek zum Schmökern und Recherchieren ge­nutzt werden. 

2008-11 Mediothek Eroeffnung Gaeubote 001 web
GB-Foto: Holom
Die ersten Schüler machen sich über die Bücher her (stehend von links): Dirk Hasenbusch (Schulleiter), Friederike Timmermann (Bibliothekarin) und Gerhard Stocker (Vorsitzender des Fördervereins

Die Fakten zuerst: Cremefarbene Wän­de, helle Holzregale, Farbtupfer durch orangefarbene Stühle und ebensolche Sitz­hocker. 120 Meter Grundfläche. 1500 Me­dien, davon 30 Zeitungen und Zeitschrif­ten. Drei Computer mit Internetanschluss. Zwei Stunden Öffnungszeit täglich. Eine Fachkraft, die die Mediothek betreut. 31 Klassen, samt Lehrerkollegium, die das Angebot nutzen können. Und die größte Zahl zum Schluss: 50 000 Euro - so viel Geld wurde in den früheren „Auszeit­raum" der Jerg-Ratgeb-Realschule inves­tiert.

„Auf den Tag genau vor einem Jahr ha­ben wir uns zur ersten Besprechung ge­troffen", hat Andrea Fabisch-Wörner, Vor­sitzende des Elternbeirats, bei der Vorbe­reitung für die Eröffnung festgestellt. Mit „wir" meint sie Schulleiter Dirk Hasen­busch, den Vorsitzenden des JRS-Förder­vereins, Gerhard Stocker, die drei Pädago­gen Jutta Wiemann, Hanns-Peter Krafft und Wolfgang Kimmi und sich selbst. Im Laufe des Jahres kam manch helfende El­tern-, Schüler- und Lehrerhand, manch Geldgeber und Friederike Timmermann dazu.

Letztere ist Bibliothekarin und Lehrerin, wohnt in Jettingen, hat sich spontan auf die Stellenausschreibung als Fachkraft für die Mediothek gemeldet und war maßgeb­lich am Aufbau derselben beteiligt. „Die Herausforderung, von null an etwas aufzu­bauen, das hat mich gereizt", erzählt Frie­derike Timmermann. „Vom ersten Buchre­gal bis zur letzten Zeitschrift" habe sie mitentschieden, und dabei das Optimale bekommen. Nur ein einziger Wunsch blieb unerfüllt: Der Zugriff aller Nutzer auf die Internet-Recherche. Derzeit kann nur über Timmermanns Rechner nach einem be­stimmten Buch in den Regalen der Medio­thek gesucht werden.

Und obwohl es in den Regalen im JRS­Medienraum noch Platz hat - „mit der Zeit und anhand der Vorschläge der Nutzer werden wir die Lücken schließen", so Ger­hard Stocker - ist die Auswahl groß. Ne­ben Sachbücher aller 13 Fachschaftsbereiche, stehen Klassiker von Astrid Lindgren und Erich Kästner, Asterix-Bände und Cornelia Funkes „Tinten"-Reihe in den Regalen. In der Zeitschriftenauslage liegen Spiegel und Focus neben Bravo-Sport und Mickey-Maus-Heftchen. Natürlich gibt es auch den „Gäubote" zu lesen. „Die Mi­schung macht es. Es geht um lustvolle, ausgleichende, anregende Lesestunden, kurzum: Wer liest, hat mehr vom Leben", bringt Schulleiter Dirk Hasenbusch die In­tention der Mediothek auf einen Punkt.

„Die Schüler sollen sehen, dass nicht nur das Internet als Info-Quelle dienen kann. Und gleichzeitig sollen sie erkennen, dass ein Buch die Fantasie anregt, dass es die Kreativität fördert und eine Rückzugs­möglichkeit ist", wünscht sich Jutta Wiemann, die sich zusammen mit ihrem Kolle­gen Hanns-Peter Krafft schon seit Jahren für die Einrichtung einer Mediothek ein­setzt, und darüber hinaus auch für das Rahmenprogramm am Samstagvormittag verantwortlich war.

Zur Einweihung gab es eine Bildpräsen­tation über „den langen Weg der Medio­thek". Eine Autorenlesung mit dem Kölner Schriftsteller Selim Özdogan, der aus sei­nem Buch „Trinkgeld vom Schicksal" und einige unveröffentlichte Manuskripte vor­las.

Thematisch dazu passend ein Bücher­tisch mit interkultureller Literatur. Darü­ber hinaus Maltische zum Basteln von Buchrücken und die Endausscheidung des Lesewettbewerbs der Sechstklässler.

(Artikel erschienen am 24.11.2008 im Gäubote Herrenberg. Wir danken der Redaktion des Gäubote für die freundliche Genehmigung des Nachdrucks. Siehe auch www.gaeubote.de)

... heute wird diese Mediothek eröffnet. Lassen Sie sich bezaubern von diesem neuen Highlight der Jerg-Ratgeb-Realschule:

2008-11 Mediothek 001 web

2008-11 Mediothek 002 web

2008-11 Mediothek 003 web

2008-11 Mediothek 004 web

2008-11 Mediothek 005 web

2008-11 Mediothek 006 web

2008-11 Mediothek 007 web