Klassenprojekte
- der Klassen 5 und 6  -

 
- betreuende Lehrerinnen Gudrun Fischer und Helga Forster -

Normal 0 21 false false false

Die Gruppe ‚kuntu‘ aus Tübingen stimmte am Donnerstag, 25.02.2010, die Schülerinnen und Schüler mit Rhythmen und Geschichten aus Afrika auf die Beschäftigung mit dem Thema »Lärm« ein.

 

Warum ein Aktionstag gegen Lärm?

Lärm ist gesundheitsschädigend. Hyperaktives Verhalten, Gedächtnisbeeinträchtigung, Gewalt und nicht zuletzt Hör- und Kommunikationsstörungen können Folge von Dauerlärm sein. Mit dem Aktionstag wollen wir unsere Schüler besonders über das Thema Lärm und dessen Folgen aufklären und für bewußtes Zuhören sensibilisieren. Die Veranstaltung "kuntu" soll unsere Schüler auf spielerische Art und Weise "zuhören" und "Stille" bewußt erfahren lernen lassen.

 

Wer ist ‚kuntu‘?

Die Gruppe ‚kuntu‘ kommt aus Tübingen und besteht aus drei Mitgliedern: Hansjörg Ostermayer ist einer der wenigen hauptberuflichen Märchenerzähler Deutschlands. Die Tänzerin und Musikerin Mary Ann Fröhlich unterrichtet seit vielen Jahren afrikanischen Tanz, Tanzimprovisation und Percussion und veranstaltet “Tanz-Reisen” in den Senegal und nach Ghana. Chris Portele ist Musiker und Lehrer. Neben seinen Reisen nach Ghana, Guinea und Brasilien begleitet er als Percussionmusiker seit Jahren Tänzer und Tänzerinnen bei Workshops und Performances sowie bei Tanzimprovisationen.

 

Wir danken dem Förderverein der Jerg-Ratgeb-Realschule und der katholischen Gemeinde St. Martin für ihre freundliche Unterstützung.

(Gudrun Fischer und Helga Forster)

2010-02 Aktionstag gegen Laerm 1 web

2010-02 Aktionstag gegen Laerm 2 web

2010-02 Aktionstag gegen Laerm 3 web

2010-02 Aktionstag gegen Laerm 4 web

Fotos: Gabriel Holom, Gäubote