Klassenprojekte
betreuender Lehrer: Jan Krüger

Auch im Schuljahr 2011/12 bekamen 46 Schülerinnen und Schüler, die sich durch gutes Verhalten und gute Leistungen ausgezeichnet hatten, wieder die Chance an der alljährlichen Englandfahrt der 9. Klassen teilzunehmen. Am Sonntag den 01. Juli um 20 Uhr ging es los. Alle Schüler waren pünktlich am Bus und wir konnten die Reise antreten.

Nach mehreren Pausen und einem Fahrerwechsel in Calais (Frankreich) kamen wir am Fährhafen an und überquerten am Montag früh den Channel. Die ‚White Cliffs Of Dover‘ waren das Erste was die Schüler von England sahen. Im Linksverkehr ging es dann in Richtung London. Dort besichtigten wir bei einem ausgedehnten Spaziergang Sehenswürdigkeiten wie die Westminster Abbey und den ‚Big Ben‘, Buckingham Palace, Trafalgar Square, St. Pauls Cathedral, Tower Bridge und The Tower Of London. Leider waren viele Wege durch die Vorbereitungen für die Olympischen Spiele gesperrt, so dass wir große Umwege laufen mussten. Am Nachmittag setzten wir dann unsere Reise mit dem Bus fort und kamen gegen 19 Uhr in Midsomer Norton an, wo die Schüler schon von ihren Gastfamilien erwartet wurden. Nach einem kurzen Kennenlernen gingen die Schüler dann in die Gastfamilien.

Am Dienstag führte uns unsere Reise nach Bristol. Dort besuchten wir das Technik- und Experimentiermuseum ‚@-Bristol‘. Die Schüler hatten dort ca. 3 Stunde Zeit zu forschen und zu experimentieren. Im Anschluss an das Museum ging es auf eine Tour durch die Stadt. Dabei konnten die Schüler ‚Street-Art‘ von ‚Banksy‘ einem berühmten Graffiti-Künstlers entdecken. Die Schüler hatten danach noch einige Zeit um in den diversen Shopping-Zentren der Stadt einzukaufen. Gegen 19 Uhr waren die Schüler wieder in ihren Familien.

Mittwochs ging es dann in die schöne Stadt Wells. Hier besuchten wir einen typischen englischen Markt. Im Anschluss daran gab es eine kurze Führung in der eindrucksvollen Kathedrale der Stadt. Nach diesem Besuch ging es mit dem Bus weiter nach ‚Wookey Hole‘. Dort besuchten wir zunächst eine größere Tropfsteinhöhle in der auch aufgrund der konstanten Temperatur auch Käse eingelagert wird. Im Anschluss an die Höhle besuchten wir eine Ausstellung zum Thema Höhlentauchen und danach noch eine Papier-Mühle. Dort konnten die Schüler sehen wie Papier aus Baumwolle gemacht wurde und einige durften sich sogar selbst daran versuchen. Nach einem Besuch im angeschlossenen Souvenirladen ging es dann wieder nach Midsomer Norton zurück. Auf dem Rückweg fuhren wir über Bath. Dort besuchten wir alle zusammen das Kino und sahen uns einen 3D-Film auf Englisch an. Dies war sicher eines der Highlights für die Schüler.

Der Donnerstag begann für alle etwas früher, da wir eine längere Fahrt vor uns hatten. Es ging über Bristol in Richtung Wales. Zunächst machten wir einen Stopp in der Hauptstadt Wales‘ – in Cardiff. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt mit dem Bus hatten dies Schüler wieder Zeit die Stadt zu erkunden und ausgiebig zu shoppen. Gegen Mittag ging es dann weiter nach Bleanavon. Hier war früher eine der größten und aktivsten Kohle-Zechen in Wales. Heute kann man dort ein Kohle-Museum besuchen. Leider konnten wir an diesem Tag nicht mit den Schülern unter Tage in die alte Schächte gehen. Dafür konnten wir einen Stollennachbau und alle anderen Einrichtungen der Zeche begutachten. Da wir bereits etwas früher wieder auf dem Heimweg waren machten wir noch einen Abstecher nach Weston-Super-Mare. Bei Sonnenschein hatten die Schüler dann noch die Gelegenheit am Strand spazieren zu gehen und ein paar Bilder zu machen.

(Jan Krüger)

2012-09 Englandfahrt 01 web

 

 

2012-09 Englandfahrt 02 web

2012-09 Englandfahrt 03 web

2012-09 Englandfahrt 04 web