Klassenprojekte

der Klasse 6a

 

betreuende Lehrerin: Susanne Maier-Haag

 

2013-10 Zirkustage 6a 07

 
„Schule ist toll, wenn wir solche Projekte machen und wenn wir alle zusammenhalten. Ich hätte nie gedacht, dass es so cool wird...“
Schüleräußerung zum Klassenprojekt

Am Montag stehen 27 Schülerinnen und Schüler erwartungsvoll und neugierig vor ihrem Klassenzimmer. Die Türe öffnet sich und Musik ertönt aus dem CD-Player, Zirkusrequisiten liegen zum Ausprobieren bereit. Zwei Trainerinnen vom Kinder- und Jugendzirkus aktivieren die Schülerinnen und Schüler durch das Koordinationsspiel „Zip- za-zu“, das schnell zum Lieblingsspiel der Klasse wird. Natalie jongliert mit Chiffontücher, Tim möchte das Balancieren auf der Kugel lernen, Marc und Tom können ihre Diabolo - Kenntnisse vertiefen. So erfährt die Klasse 6a im Projekt wie sie durch Bewegungskunststücke und durch ausdauerndes Üben Zutrauen in ihre eigenen Fähigkeiten entwickeln. „Ich hätte nie gedacht, dass ich die Affenklemme lerne“.

Vom 30.9.-2.10. 2013 fand das Klassenprojekt der Klasse 6a statt. Angeleitet durch die Zirkustrainerinnen und durch Unterstützung von unserer Schulsozialarbeiterin Rose Bahlinger konnte ein gelungenes und äußerst abwechslungsreiches Projekt realisiert werden. Durch unterschiedliche gruppenfördernde Aktivitäten gelang es schnell, die Klasse in Bewegung  zu bringen. Kreative und ansprechende Spielideen führten zu einem neuen Miteinander und die Schülerinnen und Schüler der Klasse lernten sich gegenseitig bewusster wahrzunehmen und aufeinander zu achten. Sehr viel Spaß machte auch das Herstellen und Spielen mit Jonglierbällen In den erlernten Akrobatiktechniken erlebten die Schülerinnen und Schüler zunächst ihre jeweils eigenen Ausdrucksmöglichkeiten, um diese dann wiederum in Paarübungen und in einer größeren Gruppe zu trainieren.

Am Dienstag  fuhr die Klasse mit der Ammertalbahn nach Tübingen, da eine Übernachtung in der Jugendherberge in Tübingen ebenfalls zum Klassenprojekt gehörte. Dies war natürlich besonders aufregend und spannend.

Sicherlich werden sich diese positiv erlebten Tage nachhaltig auf die Klassengemeinschaft auswirken.

„Mein Sohn kam völlig zufrieden und ausgeglichen nach Hause. Kaum zur Tür herein erzählte er, was er Tolles erlebt hat....Danke für die sehr gute  Idee und die gelungenen Projekttage...“
Elternfeedback der Klasse 6a

„Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann, dass wir solche Projekte nochmals machen....“
Elternfeedback der Klasse 6a

Wir danken dem Förderverein ganz herzlich für die großzügige Unterstützung des Projekts.

(Susanne Maier-Haag und Klasse 6a)

2013-10 Zirkustage 6a 02 2013-10 Zirkustage 6a 03
2013-10 Zirkustage 6a 04 2013-10 Zirkustage 6a 06
2013-10 Zirkustage 6a 08 2013-10 Zirkustage 6a 09
2013-10 Zirkustage 6a 10 2013-10 Zirkustage 6a 05