Klassenprojekte

Wassersportschullandheim der Klasse 9c
vom 8.7. – 12.7. in Sonthofen

betreuende Lehrkräfte: Silke Krämer, Thomas Spengler

Anfang Juli hieß es für die Sportklasse 9c „Auf ins letzte „klassische“ Schullandheim…“  - dieses Mal ganz im Zeichen des Wassersports.

So startete der Anreisetag schon mit einem Zwischenstopp am Großen Alpsee zum Stand Up Paddeling – kurz SUP genannt. Obwohl es ziemlich kühl war und es sogar zu nieseln anfing, begaben sich alle auf ein Board und paddelten umher. Einige ließen sich auch nicht davon abbringen, ins Wasser zu springen, welches gemessen an den Außentemperaturen sogar „warm“ war. Am Abend bezogen wir dann unsere Unterkunft für die Woche und freuten uns schon auf die weiteren Aktivitäten der Woche.

Am Dienstag stand Wasserski und Wakeboard auf dem Programm – ein actionreicher Tag mit viel Spaß auf den Brettern oder auch im Wasser.

Da das Allgäu neben Wasser auch noch Berge zu bieten hat, durfte natürlich eine Wanderung nicht fehlen. Dazu erklommen wir mit Gondel und zu Fuß die Berge der Hörnergruppe und konnten im Anschluss wohlverdient downhill rollern.

Der letzte Tag bot erneut das Element Wasser – eine Tubingtour auf der Iller, die zwar weniger rasant aber dafür mit Spaß verbunden war. Da es dann zu regnen anfing, verbrachten wir den Rest des Tages in Kempten für eine ausgedehnte Shopping Tour.

Viel zu schnell war die Woche vorüber und am Freitag mussten wir schon Abschied nehmen. Der Förderverein unserer Schule hat uns wieder mit einer Spende unterstützt, die wir als Zuschuss zu unseren vielfältigen Aktivitäten genutzt haben. Vielen Dank dafür.

(Silke Krämer)