Klassenprojekte

 

Tränenreich ist der Abschied
 

 

veröffentlicht vom Gäubote unter www.gaeubote.de
 
betreuende Lehrerinnen: Bärbel Hopp und Helga Forster
 

Sechs Jungen und 17 Mädchen der Klassen 9 der Jerg-Ratgeb­-Realschule Herrenberg haben sich für 9 Tage auf den Weg nach Salles in Frankreich gemacht. Der Austausch zwischen dem Collège dAliénor dAquitaine in Salles bei Arcachon und der JRS Herrenberg besteht seit 1986 und feierte mit diesem Besuch sein 25-jähriges Jubiläum.


2010-07 Schueleraustausch Frankreich 01 web
GB-Foto: gb
Die Herrenberger Schüler beim Besuch in Frankreich

 

Seit mehr als 20 Jahren organisierte und begleitete Bärbel Hoppe den Austausch. Zum zweiten Mal mit dabei war Helga Forster. Ereignisreiche Tage erlebte die Gruppe der Schüler, die allesamt einzeln in Gastfamilien in und um Salles untergebracht waren. Die Austauschpartner kannten sich bereits vom Besuch der Franzosen in Herrenberg im Dezember 2009. Die Deutschen wurden sehr gastfreundlich und aufgeschlossen aufgenommen und erlebten Land und Leute hautnah. Sie nahmen am Schulleben ihrer Austauschpartner teil, wobei sie viele Unterschiede zum deutschen Schulsystem feststellen konnten. An einem Nachmittag wurden die deutsch-französischen Beziehungen auf sehr sportive Weise gelebt, als ein Handballturnier auf dem Programm stand.

Weitere Höhepunkte waren Besuche in Arcachon, einer mondänen Stadt am Atlantik, der Düne von Pyla, einem Ökomuseum und der Hauptstadt Aquitaniens, Bordeaux. Die wurde nicht nur als Weltkulturerbe mit wunderschön renovierten Fassaden und einladenden Spazierwegen entlang der Garonne bestaunt, sondern verlockte auch zu vielseitigen Einkäufen links und rechts der historischen Gebäude.

Steffen Baitinger erzählt, dass es in Aquitanien bei weitem nicht so dicht besiedelt sei wie bei uns und ihm gefalle, dass es so viele Wälder gebe. Janet Istepanian gefiel die offene und nette Art der Franzosen, die sie kennenlernte und Kamil Türk unterstrich die Gastfreundlichkeit der Franzosen. Seine Gastfamilie unternahm mit ihm am Wochenende sogar einen Ausflug in das nahe Nachbarland Spanien.

Bevor es auf die Rückreise nach Deutschland ging, sind beim Abschied viele französisch-deutsche Tränen geflossen. Die meisten würden gleich wieder nach Frankreich fahren wollen. Nach dem Motto: "Alors - à la prochaine". -gb‑"

(Artikel veröffentlicht unter www.gaeubote.de. Wir danken der Redaktion des Gäubote für die freundliche Genehmigung des Nachdrucks. Siehe auch www.gaeubote.de).

Der Förderverein hat dieses Projekt mit einem Zuschuss unterstützt.