Klassenprojekte

betreuender Lehrer: Sebastian Gleffe

 

Das Schuljahr ist fast vorbei, die letzen Salate, Kohlrabi, Mangold, Blaukraut und vieles mehr sind noch auf dem Feld. Wir blicken zurück auf ein erfolgreiches Gartenjahr.
Die Kinder verkauften bisher hunderte von Salaten, Kohlrabi etc. Sei es im Lehrerzimmer an der JRS, des Gymnasiums, der Hauptschule oder an einem Samstag in der Tübinger Straße. Die wichtigsten Abnehmer fanden sich aber im Umfeld der Kinder selbst. Jedes Kind hatte sich einen Kundenkreis aufgebaut, an welchen dann die Erzeugnisse verkauft wurden.
Um die vielen Setzlinge einzupflanzen, braucht man natürlich auch die richtigen Werkzeuge. Diese sind im Gartenhaus bereits reichlich vorhanden. Dennoch gilt auch hier das Sprichwort: "Wo gehobelt wird, fallen auch Späne". Dank dem Förderverein konnten somit kaputte Werkzeuge ersetzt, repariert oder neue Dinge angeschafft werden.
Das bisherige Fazit. Den Kindern macht es sehr viel Spass, was in den Bildern, denke ich, zum Ausdruck kommt!

Die letzten Salate werden bald geerntet und das letzte Unkraut besiegt sein. Dann werden die jungen Gärtner in die Ferien entlassen, sodass im nächsten Schuljahr dann eine weitere 7c den Garten übernehmen kann.

 

(Sebastian Gleffe)

 

2013-07 Schulgarten 01 web 2013-07 Schulgarten 02 web
2013-07 Schulgarten 03 web 2013-07 Schulgarten 04 web
2013-07 Schulgarten 05 web 2013-07 Schulgarten 06 web
2013-07 Schulgarten 07 web 2013-07 Schulgarten 08 web
2013-07 Schulgarten 09 web 2013-07 Schulgarten 10 web